Kennen Sie Ihr Grundbuch?

Im Grundbuch ist verzeichnet, wer Eigentümer eines Grundstücks ist, welche Rechte Dritter daran bestehen und welche Rechte der Eigentümer an anderen Grundstücken hat.

Rechte, die zur Nutzung des Grundstücks erforderlich sind, wie z.B. Wege- und Leistungsrechte sollten eingetragen sein.

Nicht mehr existente Rechte, etwa alte Nacherbenvermerke oder Sicherheiten für zurückgezahlte Darlehn, also Grundschulden und Hypotheken, sollten Sie zeitnah löschen lassen. Nach gewissem Zeitablauf sind die Löschungsunterlagen oft nur noch schwer zu beschaffen.

Alte Rechte im Grundbuch können die Beleihung des Grundstücks, seine Veräußerung oder Vererbung erschweren bzw. unmöglich machen.

Nur wenn Sie Ihr Grundbuch kennen, sind Sie jederzeit handlungsfähig.

Mehr zu dem Thema finden Sie auch auf unserem YouTube-Kanal.

 
 

FOCUS»Einer der führenden Experten im Erbrecht«

 
 
 
Hinweis

Hiermit willigen Sie ein, dass Sie auf die Webseite von Youtube in einem neuen Fenster weitergeleitet werden. Hierdurch verlassen Sie im neuen Fenster unsere Kanzleiwebseite. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

AbbrechenWeiter zu Youtube
Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.