Steuerliche Beratung im Erbfall

In jedem erbrechtlichen Fall ist, ob bei Testamentserrichtung oder Geltendmachung des Pflichtteils, das Steuerrecht mit zu berücksichtigen. Die jeweiligen Freibeträge sind ins Kalkül zu ziehen.
Hat ein Erbe nur einen geringen Steuerfreibetrag und eine günstige Steuerklasse, z. B. Nichten oder Neffen, bietet die Abgabenordnung die Möglichkeit einen Teil des Erbes oder das gesamte Erbe in eine bereits bestehende gemeinnützige Stiftung zu übertragen. Gleiches gilt für die Errichtung einer eigenen Gemeinnützigen Stiftung. Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer würden dann entfallen. Für die Übertragung gilt derzeit eine Frist von zwei Jahren ab Erbfall.

 
 

FOCUS»Einer der führenden Experten im Erbrecht«