Vergleich zur Stiftung

Im Folgenden werden einige Vor- und Nachteile der Stiftung gegenüber der gGmbH und umgekehrt dargestellt.

Stiftung

gGmbH

Vorteile

Nachteile

Vorteile

Nachteile

Ewigkeitscharakter, langfristige Erfüllung des Stifterwillens

Rechtsfähige Stiftung bedarf der Anerkennung durch die zuständige Stiftungsbehörde

bedarf keiner Anerkennung durch die Stiftungsbehörde

Vorgaben der §§ 52 ff. AO sind auf den Gesellschaftsvertrag anzupassen

nachhaltige Erfüllung der Stiftungszwecke

Rechtsfähige Stiftung unterliegt der Rechtsaufsicht

Unterliegt keiner Rechtsaufsicht

Unterliegt den handels- und gesellschaftsrechtlichen Publizitäts- und Rechnungslegungspflichten

Erbschaftsteuer- und einkommensteuerliche Privilegien können gegenüber der gGmbH ausgenutzt werden, vgl. § 29 Abs. 1 Nr. 4 ErbStG oder § 10b Abs. 1a EStG

Änderungen der Stiftungssatzungen bedürfen der Genehmigung durch die zuständige Stiftungsbehörde

Möglichkeit der jederzeitigen Auflösung

Gewinnansprüche sind im Gesellschaftsvertrag auszuschließen

 

Änderungen des Stiftungszwecks nur unter erschwerten Bedingungen möglich

Gesellschafter kann aus der Gesellschaft ausscheiden

Abfindungsansprüche können die Gemeinnützigkeit bedrohen

 

Höhere Vermögensausstattung

Möglichkeit der jederzeitigen Änderungen des Gesellschaftsvertrags

 


Die gGmbH stellt als Gestaltungsform eine Alternative zur gemeinnützigen Stiftung dar. Die gGmbH zeichnet sich durch ihre Flexibilität in der Willensbildung und der betriebswirtschaftlichen Ausrichtung gegenüber einer Stiftung aus. Sie eignet sich insbesondere für Organisationen sozialer Dienstleistungen oder in der Alten- oder Behindertenpflege. Dagegen ist die Stiftung ein geeignetes Gestaltungsmittel, wenn der Stifter langfristig einen oder mehrere konkrete gemeinnützige Zwecke verfolgen will und die besonderen Steuervergünstigungen des EStG und des ErbStG in Anspruch nehmen möchte.

Für die geeignete Rechtsformwahl empfiehlt sich eine rechtliche und fachliche Beratung. Gerne beraten wir Sie.

 
 

FOCUS»Einer der führenden Experten im Erbrecht«

 
 
 
Hinweis

Hiermit willigen Sie ein, dass Sie auf die Webseite von Youtube in einem neuen Fenster weitergeleitet werden. Hierdurch verlassen Sie im neuen Fenster unsere Kanzleiwebseite. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

AbbrechenWeiter zu Youtube