Was ist ein Stiftungsgeschäft?

Unter dem Stiftungsgeschäft versteht man die Erklärung zur Errichtung einer Stiftung.

Das Stiftungsgeschäft muss in Schriftform abgefasst und von dem Stifter oder den Stiftern eigenhändig unterschrieben sein. Einer notariellen Beurkundung bedarf es nicht.

Bestandteile des Stiftungsgeschäfts sind:

  • die Erklärung, eine selbstständige Stiftung privaten Rechts zu errichten
  • die verbindliche Selbstverpflichtung, diese Stiftung mit einem bestimmten Vermögen auszustatten
  • der Name der Stiftung
  • der Sitz der Stiftung
  • die Stiftungszwecke
  • die Bildung des Stiftungsvorstandes
 
 

FOCUS»Einer der führenden Experten im Erbrecht«

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok